Bauherrenhaftpflicht - Sikorski Versicherungsmakler

Versicherungsmakler & Baufinanzierung

Michael Sikorski & Klaus Franke

Herzlich willkommen!
KOMPETENT - SCHNELL- UNKOMPLIZIERT
✆ 037341 51300
Direkt zum Seiteninhalt
Bauherrenhaftpflicht
Auf jeder Baustelle lauern Gefahren (z. B. Baugruben, ungesichertes  Baumaterial, etc.). Als Bauherr tragen Sie die Verantwortung, wenn durch  eine dieser Gefahren Dritte zu Schaden kommen.
Dies gilt grundsätzlich auch dann, wenn Sie eine Firma mit der Bauausführung beauftragt haben. Kommt es zum Schadensfall, können Sie nach dem BGB in unbegrenzter Höhe haftbar gemacht werden.  
Eine Bauherrenhaftpflichtversicherung kommt für berechtigte  Haftpflichtansprüche auf, die Geschädigte an Sie stellen. Sind Ansprüche  rechtlich unbegründet, wehrt die Versicherung diese auch ab - zur Not vor Gericht. Die hierfür  anfallenden Kosten werden ebenfalls übernommen. Viele Tarife der Privathaftpflichtversicherung bieten bereits eine Deckung für  Bauvorhaben. Hier ist die maximal versicherte Bausumme zu beachten.  Genügt die hier vorgesehene Summe für Ihre Baustelle nicht, benötigen Sie gesonderten  Schutz. Dies kann auch für Eigenleistungen der Fall sein.
Bauhhelferunfallversicherung
Rund eine Million meldepflichtige Arbeitsunfälle weist die Statistik der  Berufsgenossenschaft aus - pro Jahr! Auf dem Bau trifft es statistisch  jeden sechsten Mitarbeiter. Grund ist die Vielzahl von Gefahrenherden. Besonders hoch  ist das Risiko für ungelernte Freunde und Verwandte, die als Bauhelfer  einspringen und den Freundschaftsdienst mit großem Enthusiasmus erbringen. Gerade wenn es  die helfende Hand von Freunden oder Nachbarn ist, die in die Kreissäge  gerät, ist es gut, wenn man für eine Bauhelfer-Unfallversicherung gesorgt hat.
 
So wird für einen gewissen finanziellen Ausgleich gesorgt, wenn die  Hilfsbereitschaft zu einer dauerhaften Invalidität führt. Auch dann,  wenn Ihnen kein Verschulden vorgeworfen werden kann, ist es doch ein beruhigendes Gefühl, dass Sie  einen Helfer in seiner Not nicht alleine lassen, oder? Viel zu schnell  ist ein Unfall passiert - vor allem dann, wenn für den Helfer eine Baustelle  ungewohntes Terrain ist.
Es sei an dieser Stelle noch angemerkt, dass eine grundsätzliche Meldepflicht von Bauhelfern bei der Berufsgenossenschaft besteht.  Seitens des Gesetzgebers wurde das Gefahrenpotential einer Baustelle also bereits erkannt. Da eine  private Unfallversicherung bereits ab dem ersten Prozentpunkt der  unfallbedingten Invalidität leistet, wird eine Lösung auf diesem Weg meist sinnvoller sein.
Die Verbindlichkeiten die mit dem Hausbau verbunden sind, bringen auch immer eine Gefahr für die gesamte Familie mit. Fällt ein Einkommen der Familie für immer oder längere Zeit aus steht oftmals die Existenz der Familie auf dem Spiel. Raten können nicht mehr beglichen werden, Zwangsversteigerung droht. Oftmals reichen die Erlöse aus der Zwangsversteigerung nicht aus um das Darlehen komplett abzulösen.
Aus Verantwortung gegenüber seiner Familie und weiteren Angehörigen ist es notwendig sich gegen alle kalkulierbaren Risiken abzusichern.
Eine Risikolebensversicherung zahlt im Todesfall der versicherten Person die vereinbarte Versicherungssumme an die Hinterbliebenen aus. Speziell für die Absicherung von Finanzierungen gibt es Tarife, die sich in der Höhe der Absicherung an das Restdarlehen anpassen. Ein solcher Tarif muss aber natürlich nicht die optimale Lösung darstellen. Viele Tarife bieten zusätzlich Nachversicherungsgarantien für den Fall des Immobilienerwerbs an. So könnte evtl. ein bereits vorhandener Todesfallschutz auch ohne erneute Gesundheitsprüfung an den neuen Bedarf angepasst werden.
Ein weiterer und ganz wesentlicher Punkt, der beachtet werden muss, ist die Absicherung der Arbeitskraft. Erkranken Sie und können daher nicht mehr wie bisher arbeiten, fällt Ihr monatliches Einkommen normalerweise deutlich niedriger aus. Reicht es dann noch, um Ihrer Ratenverpflichtung nachzukommen? Auch hier bieten viele Anbieter gute Nachversicherungsgarantien ohne erneute Gesundheitsprüfung an. Vergewissern Sie sich ggf., ob Ihre bestehende Berufsunfähigkeitsrente für Ihre neue Situation noch ausreicht. Fehlt Ihnen dieser wichtige Schutz bislang, sollten Sie diese wesentliche Versorgungslücke umgehend schließen. Auch eine längere Erkrankung kann problematisch für die Finanzierung werden. Nach 6 Wochen Krankheit fällt das Krankengeld doch erheblich geringer aus. Bei vielen Berufstätigen sind das zwischen 300 € und 800 €. Die Deckung dieser Lücke ist schon ab 5 € monatlich machbar. Natürlich abhängig vom Eintrittsalter, Gesundheitszustand, und Höhe des Versicherten Krankentagegeldes. Wobei es auch Möglichkeiten gibt bei einigen Gesellschaften das Krankengeld mit vereinfachten oder ohne Gesundheitsfragen zu beantragen.
Fragen Sie uns wir beraten Sie zu diesem Thema
Bestehen Altersvorsorgeverträge mit einem Guthaben, bieten die meisten Versicherer zumindest in dieser Höhe günstiges Baugeld  an. Teilweise wird hier auch - entsprechende Bonität des Kunden vorausgesetzt - ein Darlehen als Vielfaches des Vertragsguthabens zu  vergünstigten Zinskonditionen angeboten. Dies im Einzelfall abzuklären  ist immer sinnvoll. Auch vorhandene Bausparverträge und die Möglichkeiten von  KfW-Darlehen sollten mit eingebunden werden.
Zur Realisierung eines Bauvorhabens ist auch die Einbindung der staatlichen Riester-Förderung möglich. Wohn-Riester  erfreut sich großer Beliebtheit in der Bevölkerung. Auf den ersten Blick wirkt dies wie "der  Staat beteiligt sich am Hausbau". In der tatsächlichen Umsetzung  bedeutet es allerdings, dass neben den regulären Darlehensraten auch noch zusätzlich  Steuern gezahlt werden müssen (einmalig oder über den Zeitraum von 23  Jahren). Bleibt eine Immobilie weniger als zehn Jahre im Eigenbesitz, entfällt  der Förderanspruch wieder, sofern die Fördersumme nicht wieder in eine  neue Immobilie investiert wird. So schön Wohn-Riester auf den ersten Blick sein mag,  man sollte im Einzelfall sehr genau prüfen, ob dieser Weg der richtige  ist.
Michael Sikorski
Weidaer Weg 4
09430 Drebach
Telefon  037341 51300




@BeratungsApp
Alle Rechte vorbehalten
Zurück zum Seiteninhalt